Über die Demo

Da wir als Plenum erst nach einer gemeinsamen Gesamtauswertung einen ausführlichen Bericht veröffentlichen wollen hier mal etwas aus Wittmund beisteuern.

moin liebe Linke,
09. Juni 2010
auch in Wilhelmshaven rief ein Komitee zum Bildungsstreik auf.
http://bildungsstreikinwilhelmshaven.blogsport.de/
Dem Aufruf folgten, entgegen diverser Falschmeldungen der örtlichen Presse und des gegnerischen
Lagers, die von 200-300 Teilnehmern sprachen, cirka 600 Schüler und sammelten sich ab 8:00 auf
dem Börsenplatz.
Um 9:30 begrüßte Genosse Matthias Triller (DIE LINKE )
die Schüler, gab die Auflagen der Stadt bekannt und erklärte die Route.
Schon während der ersten Wegstrecke verkrümelten sich die ersten Schwänzer, sie wussten
Unwichtigeres mit der Schulfreiheit anzufangen.
Bei der Zentralkundgebung auf der Rampla vor dem Bahnhof trafen noch ungefähr 500 Schüler ein
zu ihnen gesellte sich ein weiteres wackeres Dutzend aus den Landkreisen Friesland und
Wittmund.
Die begleitenden Polizisten gestatten uns, entgegen der städtischen Vorgaben Lautsprecher und
Megaphon zu benutzen und reihten sich in den Demonstrationszug ein.
Sie waren viel und laut, weil man ihnen die Bildung klaut.
Der Beweis zum mithören und zählen:
http://www.youtube.com/watch?v=WSujZC9a_ZY
Natürlich hätten es 5000 sein müssen, aber es waren kaum ein Erwachsener, weder Eltern noch
Lehrer gesehen.
Nur ein Großvater erzählte mir:
„Ich habe meinen Enkel extra früh morgens bei seinen Eltern abgeholt, aber anstatt zur Schule
habe ich ihn, ohne ihr wissen zur Demo gebracht. Es ist wichtig, dass dem schulischen
Leistungsdruck Einhalt geboten wird. Mein Enkel hat kaum noch Zeit für mich.“
Ich forderte Ihn freundlich auf mit zu demonstrieren. Dies lehnte er wegen seiner 1,95 m ab, es
würde ihn und seinen Enkel sofort verraten und die Eltern würden ihm die Hölle heiß machen.
Die Demonstration war eine erfolgreiche Veranstaltung unterstützt durch das neu gegründete Epizentrum von Wilhelmshaven.
i.A.
Bernd Mayer
Links geht der Weg
Epizentrum
Marktstraße 124
Wilhelmshaven





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: